Damen Korbball-Wintersaison 2017/18

1. Mannschaft – 1. Liga

Nach einer erfolgreichen Cupvorrunde starteten wir in die neue Wintermeisterschaft. Nachdem wir im letzten Jahr in die 1. Liga aufgestiegen waren, war ein Platz im Mittelfeld das Ziel. Gar nicht so ein-fach, fehlten uns doch von Beginn an, zwei der grösseren Stammspielerinnen.

Gleich im ersten Spiel warteten dann auch noch die Natispielerinnen aus Zihlschlacht. Dieses Spiel verloren wir deutlich. Im nächsten Spiel gegen Altnau konnten wir uns klar verbessern, verloren aber dann doch mit zwei Körben Differenz. Im Spiel gegen Erlen waren wir lange dran, jedoch wollten die Körbe nicht fallen und auch das Verletzungspech schlug zu. Leider ging es im letzten Spiel des Abends im gleichen Stil weiter und so konnten wir auch gegen Oberaach nicht punkten. Doch nun galt es vorwärts zu schauen.

Die nächste Cup Runde stand vor der Tür. Das Los hatte uns die Damen aus Urtenen zugeteilt. Wäh-rend der ersten Halbzeit hielten wir gut mit, doch dann schalteten unsere Gegnerinnen einen Gang höher und konnten das Spiel klar gewinnen. In die zweite Meisterschaftsrunde konnten wir dann auch nicht wunschgemäss starten, gingen die ersten zwei Spiele doch deutlich verloren. Im letzten Spiel der Vorrunde zeigte die Mannschaft dann aber gegen Pfyn was in Ihnen steckt. Die Körbe fielen wieder und die Verteidigung hielt super stand. So konnten wir endlich die ersten zwei Punkte auf unserem Konto verbuchen.

Die zweite Saisonhälfte starteten wir mit einer Heimrunde. In den ersten beiden Spielen konnte der Heimvorteil leider nicht ausgenutzt werden und beiden gingen knapp verloren. Gegen Altnau konnten dann aber die nächsten zwei Punkte gefeiert werden und gleich im nächsten Spiel konnten wir nach-legen und uns ein Unentschieden gegen Erlen erkämpfen. Trotzdem lagen wir vor der abschliessen-den Runde auf dem letzten Rang.

Leider konnte nicht an die erfolgreiche Heimrunde angeknüpft werden. Die ersten zwei Spiele gegen Pfyn und Zihlschlacht 2 gingen knapp verloren. Zum Abschluss der Saison hiess es dann nochmals gegen Zihlschlacht 1 alles zu geben. Leider reichte dass nicht und so ging dieses Spiel deutlich zu-gunsten unserer Gegnerinnen aus. So werden wir leider in der nächsten Wintersaison wieder in der 2. Liga spielen und dort wieder die Mission Aufstieg in Angriff nehmen. Vorher freuen wir uns aber auf wärmere Tage damit wir endlich wieder an der frischen Luft spielen können.

2. Mannschaft – 3. Liga

Der zweiten Damen-Mannschaft gelang an der ersten Korbball-Runde Anfang November in Erlen ein gelungener Auftakt in die Wintersaison. Mit zwei Siegen gegen Heimenhofen und Roggwil/Neukirch 1 und einem Unentschieden gegen Roggwil/Neukirch 2 positionierten wir uns auf dem ersten Zwischen-rang.

Da in der 3. Liga nur 5 Teams mitspielten, lag zwischen den ersten beiden Runden eine grosse Pau-se. Diese nutzten wir um vor allem die Treffsicherheit zu trainieren. Mitte Januar gingen wir dann mit einem guten Gefühl an die zweite Runde. Nach dem ersten Spiel gegen Oberaach, das wir mit 4:2 für uns entscheiden konnten, folgten noch die Rückspiele gegen Heimenhofen und Roggwil/Neukirch 2. Nach einem knappen Sieg gegen Heimenhofen standen wir wieder gegen Roggwil/Neukirch 2 auf dem Platz. Wie schon in der Vorrunde taten wir uns mit den jungen, flinken Gegnerinnen schwer. Vor allem in der ersten Halbzeit klappte die eigene Verteidigung nicht wie gewünscht und die Partie ging mit 1:2 verloren. Trotz dieser unschönen Niederlage führten wir die Zwischenrangliste auch nach der zweiten Runde noch mit zwei Punkten Vorsprung an.

Mitte März ging es dann an der Schlussrunde in Altnau um den Aufstieg. Ziel war es die letzten beiden Spiele noch zu gewinnen. Motiviert starteten wir ins erste Spiel gegen Roggwil/Neukirch 1. Leider lief aber nicht alles wie geplant. Schon nach wenigen Sekunden konnten die Gegnerinnen den ersten Korb erzielen. Das ganze Spiel war von Eigenfehlern durchzogen und die meisten der wenigen Korb-chancen konnten nicht umgesetzt werden. Etwas niedergeschlagen zogen wir nach dem Spiel Bilanz. Konzentrierter starteten wir gegen Oberaach in die letzte Partie der Saison. Die Inputs aus der Pause konnten wir umsetzten, das ganze Spiel wurde ruhiger und bald vielen die ersten Körbe. In der zwei-ten Halbzeit konnten die Gegnerinnen dann aber noch etwas aufholen. Schlussendlich gingen wir mit einem 3:3 Unentschieden vom Platz. Richtig zufrieden war damit aber niemand. Umso grösser war dann die Erleichterung, als an der Rangverkündigung dann doch noch der 2. Schlussrang und somit der Aufstieg verkündet wurde.

Wir alle bedanken uns herzlich bei unserem Trainer. Lukas, vielen Dank für deinen Einsatz, deine Geduld und die Zeit die Du Dir für uns nimmst!

joomla templatesfree joomla templatestemplate joomla