Korbball-Junioren sichern sich den Schweizermeistertitel

Die Höfer reisten am vergangenen Samstag ins Basellandschaftliche Laufen, wo die diesjährige Junioren-Schlussrunde ausgetragen wurde. Als Spitzenreiter und im Wissen, dass theoretisch sechs Punkte aus den vier restlichen Spielen für den Schweizermeistertitel genügen würden, war man sehr zuversichtlich gestimmt, um sich erstmals den Titel zu sichern. Trotz dieser super Ausgangslage wollte man „Spiel um Spiel“ nehmen, denn der Saisonverlauf hatte aufgezeigt, dass sich die Liga äusserst ausgeglichen gestaltet und jede Mannschaft das Potential hat jeden zu schlagen.

Im ersten Spiel war unser Gegner die Mannschaft aus dem Solothurnischen Hochwald-Gempen. Man wusste um die Stärke des Gegners und konnte dennoch die Schlüsselspieler nicht zufriedenstellend aus dem Spiel nehmen, weil man in der Verteidigung ungewohnt passiv agierte. Auch offensiv merkte man die Nervosität an und konnte nicht die nötige Überzeugung und Power entwickeln. Nichts desto trotz war das Spiel stets ausgeglichen, bis kurz vor Schluss der entscheidende Siegestreffer für die Solothurner gelang. Somit starteten wir mit einer unglücklichen 7:8 Niederlage in den Tag.

Nach einer zweieinhalbstündigen Pause galt es wieder sich neu zu fokussieren und positiv in die Partie gegen Menznau zu starten. Der Start ins Spiel verlief für beide Teams dann aber äusserst schleppend und so konnte der erste Treffer erst in der siebten Spielminute bejubelt werden. Nach diesem Treffer für die Höfer löste sich der Knoten im Angriff und man konnte einen Korb nach dem anderen erzielen. Mit einem ungefährdeten 10:4 Sieg zeigte man eine tolle Reaktion auf die Startniederlage. Somit war die Ausgangslage für die verbleibenden zwei Partien klar, ein Punkt genügte um Schweizermeister zu werden. Im nächsten Spiel gegen Pieterlen wollte man jedoch nicht auf das Unentschieden, sondern auf Sieg spielen. Doch die Berner Seeländer starteten äusserst konzentriert und konnten sich schnell mit drei Körben von den Höfern absetzen. Dieser Abstand hielt sich während dem ganzen Spiel in diesem Rahmen, die Pieterler konnten die Chancen nutzen und bei uns wurden beste Möglichkeiten ausgelassen. Durch die am Ende offenere Verteidigung resultierte eine 8:13 Niederlage. Das Spiel galt es sofort abzuhacken, es war ja noch nichts verloren und es stand noch die letzte Partie gegen Nennigkofen-Lüsslingen an. Was nun folgte, war eine phantastische, reife Leistung der jungen Mannschaft. In der Verteidigung hatte man den grossen Center und den Spielmacher im Griff und vorne wurde schnelles Korbball mit schönen Kombinationen gespielt. Mit der nötigen Cleverness gegen Ende des Spiels liess man den Gegner auch nicht mehr herankommen und siegte mit 14:11.

Nun war endlich der Moment da, als man zuoberst aufs Treppchen steigen konnte und den Pokal mit dem „Schweizermeister-Wimpel“ und die Gold-Medaillen in Empfang nehmen durfte. Nach den Bronzeplätzen in den vergangenen zwei Spielzeiten konnte das grosse Ziel erreicht werden. Insbesondere dessen und vor allem auch dem starken, breiten kollektiv des Teams war der Meistertitel auch verdient!

Herzlichen Dank an unsere treuen Fans, welche längere Fahrten auf sich genommen haben um uns zu unterstützen. Aber auch für die phantastische Unterstützung an unserer Heimrunde in der Schwärzihalle in Altnau. Die Stimmung die dort herrschte bleibt uns sicher noch lange in Erinnerung!

20180201 u20chmeister

Schlussrangliste Korbball Junioren SM 2017/18

1. Eggethof TG (23 Punkte)

2. Hochwald-Gempen SO (21)

3. Zihlschlacht TG (21)

4. Pieterlen BE (21)

5. Nunningen SO (17)

6. Erschwil SO (15)

7. Madiswil BE (13)

8. Menznau LU (7)

9. Nennigkofen-Lüsslingen SO (6) 

joomla templatesfree joomla templatestemplate joomla